Das Haus

Das Yoco („Young Community“) ist eine Einrichtung der Katholischen Jugend Salzburg. Innerhalb der Katholischen Aktion Salzburg ist es Teil des dort verankerten Bereichs Jugend. Dazu gehören auch das Jugendzentrum IGLU und die Katholische Hochschuljugend.

Das Yoco, manchen ist es aus der Vergangenheit bzw. vormals StuZ (Studentenzentrum) besteht schon über 60 Jahre in der Gstättengasse 16 und ist somit das älteste Jugendzentrum in der Stadt Salzburg.

 

Das Yoco richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren. Unser Jugendbegriff orientiert

sich dabei an modernen Definitionen und schließt daher bei manchen

inhaltlichen Schwerpunkten auch junge Erwachsene bis zum Alter von 30 Jahren

mit ein.

 

Neben unseren Kernöffnungszeiten (Di und Mi 10:00-17:00 und Fr 18-23:00 Uhr)

im offenem Betrieb, arbeiten wir sehr stark projekt- und veranstaltungsorientiert.

Unsere inhaltlichen Schwerpunktbereiche sind dabei: „Schule, Bildung und

Gesellschaftspolitik“, „Jugendkultur“ und „Spiritualität“.

Einen großen Teil nehmen dabei unsere Bildungsangebote für Schulklassen ein.

Im spirituellen Bereich organisieren wir Gottesdienste für junge Erwachsene, Firmlingsgottesdienste, die jährliche Firmvorbereitung mit mehreren Firmgruppen vor Ort und beteiligen uns an größeren kirchlichen Veranstaltungen, wie beispielsweise der „Lange Nacht der Kirchen“.

Im Jugendkulturbereich konnten wir mit der Wiedereröffnung unseres Markussaales (2011) im Keller des Hauses einen Jugendkultursaal für die Stadt Salzburg schaffen. Der Saal bietet jungen Kulturschaffenden eine Bühne, ihr Talent vor Publikum zu präsentieren.

In unseren Räumlichkeiten kann man sich in der offenen Zeit mit Freunden treffen, eine Runde Billard oder Tischfußball spielen, unsere Playstation oder auch andere Spiele ausprobieren. Zudem gibt es bei Bedarf Getränke und kleine Speisen.

YOCO 

LOGO_RGB_ohne Text.png

© 2019 YOCO Young Community

  • 87390
  • White Facebook Icon

Das Yoco ist Teil der KJ-Salzburg, der Katholischen Aktion

und der Jungen Kirche der Erzdiözese Salzburg.

Unsere Angebote werden gefördert vom Land Salzburg.